Legionellen im Trinkwasser? Nein danke!

Während der Corona-Krise blieben zahlreiche Gebäude, wie Schulen, Sportanlagen, Restaurants und Hotels geschlossen und das Wasser in den Leitungen stand still. Dies birgt Gefahren.

Trinkwasserinstallationen, welche über mehrere Wochen kaum genutzt wurden, fördern die Bildung von Legionellen, welche schwere Lungenentzündungen auslösen können. Um eine Infektion mit diesen Bakterien zu vermeiden, sollten die Leitungen vor der Wiederverwendung gründlich durchgespült werden. Die Prüfung der Wasserqualität durch Spezialisten wird empfohlen.

Bei Wiederinbetriebnahme ist an allen Entnahmearmaturen das Wasser mindestens bis zum Erreichen der Temperaturkonstanz fliessen zu lassen. Dabei ist es wichtig, mehrere Entnahmestellen gleichzeitig zu öffnen, um für eine genügend starke Durchströmung in den Verteilleitungen zu sorgen. Die Spülung erfolgt getrennt sowohl für die Kalt- als auch für die Warmwasserinstallation.

Das Coronavirus ist nicht über das Trinkwasser übertragbar.

Bei Fragen steht unser Kundendienst gerne zur Verfügung, Tel. 041 440 15 15, banz@remove-this.banz.ch.